KOSTENLOSE LIEFERUNG ab €75 BestellwertDetails

story-Cypriot-banner
Stories | 13.12.2018

EIN ZYPRISCHES MÄRCHEN

DIE BESONDERE BEZIEHUNG VON MARCOS BAGHDATIS UND SEINEM HEIMATLAND

EIN ZYPRISCHES MÄRCHEN

„Ich habe eine ganz besondere Verbindung zu meinem Land“. Tennisprofi Marcos Baghdatis hat ein Funkeln in den Augen, wenn er von seinem Heimatland spricht. Zypern. Alles begann in der Kleinstadt Paramytha, in der Nähe von Limassol, als Marcos das erste Mal einen Tennisschläger in der Hand hatte. Dort holte er seine ersten Turniersiege, unterstützt von seinen Eltern, die sein Talent schon früh erkannten.

Marcos verließ seine Heimat und seine Familie im Alter von 14 Jahren, um in Paris an den renommiertesten Tennis-Akademien zu trainieren. Aber es war nicht einfach für Marcos: „Ich musste alles aufgeben, meine Freunde, meine Schule und natürlich meine Familie.“ Aber wenn er zurückschaut, wird ihm bewusst, dass sich all die Mühen und sein Engagement ausgezahlt haben.

„Er hat mehr geleistet als jeder andere Athlet aus Zypern“ erklärt sein Bruder Petros. Es war wie ein Märchen: Ein Weltklasse Tennisspieler aus so einem kleinen Land. Und Marcos ist wirklich stolz, einen Beitrag zur zyprischen Tenniskultur zu leisten: „Ich habe eine Menge zyprischer Kinder für Sport begeistern können, vor allem für Tennis. Das ist einfach wunderbar.“